Kelheim

Kelheim

geschichtsreiche "Stadt im Fluss"

Die alte Herzogstadt Kelheim liegt inmitten der beiden Flüsse Donau und Altmühl. Die Kraft des Wassers prägte den typischen Landschaftscharakter und nahm bedeutenden Einfluss auf die Stadtgeschichte. Das Naturschutzgebiet Weltenburger Enge lässt sich auf verschiedene Arten entdecken und erleben: zu Fuß oder per Schiff.

Die Stadt Kelheim bildet das östliche Tor zum Naturpark Altmühltal und blickt auf eine bewegte Geschichte zwischen zwei Flüssen zurück. Noch heute zeugen Spuren vom geschichtlichen Geschehen: wie zum Beispiel der Keltenwall der Metropole Alkimoennis oder der Limes der Römer. Im Mittelalter konnte sich Kelheim zu einer blühenden Handelsstadt entwickeln, zum einen durch den positiven Einfluss der Wittelsbacher und zum anderen durch die günstige Anbindung an Donau und Altmühl.

Lange bevor sich die ersten Menschen in dem Tal ansiedelten, schuf die Natur eine atemberaubende Landschaft: Vor rund 200.000 Jahren bahnte sich ein Arm der Urdonau seinen Weg durch die zu Kalkstein erstarrten ehemaligen Riffe des Jurameers. Heute strömt in diesem Flussbett die Donau, umgeben von bis zu 70 Meter aufragenden, fast senkrechten Felswänden und satt grünen Wäldern. Das Naturschauspiel „Weltenburger Enge“ zog auch schon Bayernkönig Ludwig I. in seinen Bann - der den Donaudurchbruch zum ersten Naturschutzgebiet Bayerns ernannte. Heute ist die Natursehenswürdigkeit mit dem Europadiplom ausgezeichnet und gehört zu den 100 schönsten Geotopen in Bayern.

Wandern und Boot fahren vor spektakulärer Kulisse
Die Befreiungshalle - Kelheims Wahrzeichen – ließ König Ludwig I., der ein bekennender Liebhaber von alten Bauten und jungen Frauen war, errichten. Der vom Stil antiker Tempeln inspirierte Rundbau thront seit über 150 Jahren auf dem Michelsberg und soll an die siegreichen Befreiungskriege gegen Napoleon erinnern. Der herrliche Blick auf dieses Wahrzeichen ist nur eine der Entdeckungsmöglichkeiten, die bei Wanderungen im Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“ warten. Die Gegend lädt auch zu Mountainbike-Touren und zum Klettern ein und die Fahrt durch die steil aufragenden Felswände lässt jedes Kanuten-Herz höher schlagen. Dieses Naturspektakel kann man an Bord einer traditionellen Zille oder eines Ausflugsschiffes entspannt genießen


Bestes Bier aus Klosterbrauerei und Weißbierbrauerei
Ein sehenswertes Highlight direkt an der Donau stellt die Benediktinerabtei Kloster Weltenburg dar. Sie birgt nicht nur Kunstschätze wie die barocke Asamkirche, sondern auch die älteste Klosterbrauerei der Welt mit fast 1000 Jahren Brauerfahrung. Auch in Kelheim’s Altstadt können Bierliebhaber verschiedene Sorten Weißbier der Brauerei Schneider Weisse kosten. Passend zum erstklassigen Bier servieren die Kelheimer Gastronomen bayerische Spezialitäten sowie leichte Speisen.