Deggendorfer Land

Deggendorfer Land

Im Herzen Niederbayerns

Hier trifft die grüne Isar aus den bayerischen Alpen auf die blaue Donau, hier erheben sich aus dem Donautal die ersten Höhen des Bayerischen Waldes. Das schafft unendlich viele Ausblicke und zauberhafte Einblicke.

Das Deggendorfer Land besticht durch ganz verschiedene Landschaftsbilder, die die Donauflußlandschaft zum einen und der nahe Bayerische Wald mit seinen Ausblicken bietet.

Der radelnde Besucher kann sich im großen Netz an Radwegen an den Flüssen, Bächen und durch Naturschutzgebiete wie im Mündungsbereich der Donau dahintreiben lassen, denn Steigungen gibt es hier praktisch nicht, nur ganz viel Natur. Für die kulturelle Nahrung sorgen bedeutende Benediktinerklöster wie  Metten und Niederalteich oder Prunkstücke des Asam-Barocks, etwa in Altenmarkt bei Osterhofen.

Was wäre das alles aber ohne die sprichwörtlich bayerische Küche, die sich in Biergärten und Wirtshäusern widerspiegelt und die einen Urlaubstag erst perfekt macht.

Ein Muss für jeden Besucher der Flusslandschaften ist das Informationszentrum Isarmündung. Rund um die Flussmündung wurde eine einzigartige Verbindung aus einer Präsentation im Infozentrum mit Aquarien, Ausstellungen und Modellen  und einem großen Freigelände von 8 ha geschaffen. In diesem Freigelände können viele Lebensbereiche z. B. Natur in der Aue 1:1 dargestellt werden, für Kinder eine einzige Erlebniswelt. Das Gelände reicht übrigens bis zur Mündung der Isar in die Donau direkt vor den Toren Deggendorfs. Und "Tor" ist hier ein gutes Stichwort, denn die Stadt ist gleichzeitig auch das Tor zum Bayerischen Wald. Damit eröffnen sich für den Besucher die Wanderwelten des größten zusammenhängenden Waldgebietes Europas. Dabei muss die Wanderung nicht gleich so weit gehen, denn mit die schönsten Blicke bieten sich von den ersten Bayerwaldbergen mit grandiosen Fernsichten über die niederbayerischen Flußtäler, z. B. auf dem Donaupanoramaweg.

Etwas weiter hinauf auf den Bergen führt der Goldsteig über die Berge der Ferienregion Hirschenstein und das Wandergebiet Rusel zum Lallinger Winkel, einem bekannten Obstanbaugebiet, das dank seiner geschützten Lage ein fast mediterranes Klima aufweist. Dort lohnt sich ein Besuch des Feng Shui Kurparkes. Eine Besonderheit und Deutschlands einzige derartige Einrichtung:  Hier begegnen sich Altes Wissen und die fernöstliche Lehre von Wind und Wasser auf äußerst charmante Weise. In der nach Feng Shui Kriterien gestalteten Anlage mit Kursee und verschieden angelegten Stationen kann der Besucher vor allem eines: zur Ruhe kommen und seinen inneren Gleichklang wiederfinden.